Pflichtinformationen gemäß Art 13, 14 DSGVO gegenüber Kunden, Interessenten und Debitoren

 

Als Factoringgesellschaft sind wir zur Einhaltung unterschiedlicher gesetzlicher Vorgaben verpflichtet. Hierbei hat der Datenschutz für uns einen besonders hohen Stellenwert.

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Weiter klären wir über die Ihnen zustehenden Rechte auf.

 

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Crefo Factoring Westfalen GmbH

Robert-Bosch-Str. 20

48153 Münster

eingetragen in HRB 6562.

Geschäftsführer Thomas Klinge

Tel: 0251-16286-0

Fax: 0251- 16286-253

E-Mail: info@westfalen.crefo-factoring.de

Internet: www.crefo-factoring.de

 

Datenschutzbeauftragter:

Creditreform Compliance Services GmbH

Hellersbergstr. 11

41460 Neuss

Tel.: 02131-1091089

Email: datenschutz@westfalen.crefo-factoring.de

 

Ihre Rechte:

Sie können uns gegenüber entweder schriftlich oder per Email unter den vorbezeichneten Daten Kontakt aufnehmen, um insbesondere folgende Rechte auszuüben:

  • Auskunft zu Ihren bei uns gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • die Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) verlangen, dies umfasst auch das Recht unvollständige oder falsche Daten
  • durch ergänzende Mitteilung zu vervollständigen; 

  • Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung einzulegen (Art. 21 DSGVO);

  • eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Dienstleister zu verlangen (Art. 20 DSGVO).  

 

Sie haben zudem ein Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO) bei der für unser Unternehmen zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz

und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Kavalleriestr. 2-4

40213 Düsseldorf

Tel.: 0211-384240

Fax: 0211-3842410

Email: poststelle@ldi.nrw.de

oder bei jeder anderen zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. 

 

 

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt nach den gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Durchführung des Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die einzelnen Zwecke der Verarbeitung richten sich nach dem konkreten Vertragsgegenstand und umfassen die hierfür notwendigen Dienstleistungen.

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zudem zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Dies umfasst unter anderem:

  • Datenaustausch mit Wirtschaftsauskunfteien (z.B. Creditreform) und Warenkreditversicherern zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken;
  • Geltendmachung und Abwehr rechtlicher Ansprüche;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Wir unterliegen als Finanzdienstleister unterschiedlichen gesetzlichen Anforderungen (z.B. Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz, Steuergesetze, Handelsgesetze) sowie finanzdienstleistungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben (z.B. der Deutschen Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Dies erfordert unter anderem die Kreditwürdigkeitsprüfung, die Identitätsprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.

 

Kategorien personenbezogener Daten

Kategorien personenbezogener Daten sind:

  • Personalien (Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Branche);
  • Kontaktdaten (postalische Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer);
  • Bankverbindung (IBAN, BIC);

  • Informationen über Ihre finanzielle und wirtschaftliche Situation (Bonitätsdaten inklusive Scoring, also Daten zur Beurteilung des Kreditrisikos);

  • Daten aus Ihren Angaben im Rahmen von Beratungsgesprächen;

  • Name, Adresse, Bankverbindung sowie Vertragsdaten des von einer Zession betroffenen Schuldners

Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung bei unserem Vertragspartner, der zugleich Ihr Lieferant bzw. Dienstleister ist, erhoben. Bei Nichtbereitstellung wäre die Durchführung des Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen nicht möglich. Im Übrigen werden personenbezogene Daten bei der jeweils für Sie zuständigen Creditrefom Gesellschaft und ggfs. auch bei unseren Rückversicherern der Euler Hermes Aktiengesellschaft, 22746 Hamburg, der Atradius Kreditprüfung, Niederlassung der Atradius Information Services B.V., 50679 Köln sowie der R+V Allgemeine Versicherung AG, 65189 Wiesbaden erhoben.

 

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Zugriff auf die Daten haben nur die Mitarbeiter des Verantwortlichen, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Soweit es zur Durchführung des konkreten Vertrages erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. lit. 1 c DSGVO), werden die personenbezogenen Daten an Dritte (z.B. an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht aufgrund des Kreditwesengesetzes oder an Finanzbehörden aufgrund steuerrechtlicher Regelungen, ggf. Rechtsanwälte etc.) übermittelt.

Eine Übermittlung in Staaten außerhalb der EU oder des EWR (Drittstaaten) findet nicht statt.

 

Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden von dem Verantwortlichen verarbeitet und nur für den Zeitraum gespeichert, der erforderlich ist, den Zweck der Speicherung zu erzielen oder sofern dies durch den Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften vorgesehen wurde.

Soweit der Zweck der Speicherung entfällt werden die personenbezogenen Daten vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO erfolgt nicht.

 

Informationen über das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt ist, Widerspruch einzulegen.

Soweit Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten in der Zukunft nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Empfänger eines Widerspruchs

Der Widerspruch kann formfrei unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse erfolgen. Der Widerspruch sollte gerichtet werden an:

Crefo Factoring Westfalen GmbH

Robert-Bosch-Str. 20

48153 Münster

Tel: 0251-16286-0

Fax: 0251- 16286-253

 

(Stand Juli 2019)

Kontakt

kontaktformular

kontaktformular

*Pflichtfeld
Kontakt